Neujahrsempfang des TuS Obertiefenbach

Bild 0 für Neujahrsempfang des TuS Obertiefenbach

Der TuS Obertiefenbach eröffnete am Samstag, 29.01.2012, mit dem Neujahrsempfang den Reigen der Jubiläumsveranstaltungen anlässlich seines 100. Geburtstages. In dem von Ruth Heun, Hannelore Kaiser und Sabine Stupinski liebevoll in Schwarz-Gelb dekorierten Bürgerhaus begrüßte der 1. Vorsitzende Erich Jung die Ehrenmitglieder, Schirmherrn Hermann Klaus, Bürgermeister Kai Müller, Landrat Manfred Michel, Vertreter der politischen Parteien, Vereinsvorstände, Übungsleiter und Sponsoren.

Er betonte in seiner Ansprache, dass sich der Verein von einem reinen Turnverein zu einem modernen Sportverein mit den Abteilungen Fußball, Turnen und Tanzen, Tischtennis, Wintersport, Badminton und Judo entwickelt hat. Nach der Sanierung des Vereinsheimes und dem Bau des Kunstrasenplatzes mit Weitsprunganlage und Laufbahn steht dem Verein ein modernes Sportgelände zur Verfügung.

Nach der Begrüßung des 1. Vorsitzenden, Grußworte sollten keine gesprochen werden, bat der Schirmherr um das Wort. In seiner Funktion als Referatsleiter Sportstättenbau im Hessischen Innenministerium überreichte er dem Vorsitzenden einen Bewilligungsbescheid des Landes über 20.000 €. Das Geld soll für die Erneuerung der Heizungsanlage im Vereinsheim und des Zaunes am TuS-Sportgelände verwendet werden. Einen weiteren Scheck über 2.000 € des TuS-Förderkreises (Club „Gib mir 5“) für den Kunstrasenplatz übergaben Joachim Beck und Diana Süss. Insgesamt ein stattlicher Betrag, den der TuS gut gebrauchen kann.

Kernpunkt des Programms war die Präsentation der Festschrift, die größtenteils von Toni Jung, Gerd Heep und Hermann Stamm erstellt wurde. Der Moderator dieser Präsentation Jörg Diefenbach stellte in sehr lebendiger, lockerer und fast schon professioneller Art den Verein in Wort und Bild vor. Das gekonnt von ihm und Bernd Litzinger zusammengestellte Bildmaterial gab einen guten Überblick über die Geschichte des TuS Obertiefenbach.

Das Rahmenprogramm wurde von drei Gruppen des TuS und dem Pianisten Christoph Fertich bestritten. Die Tanzgruppe „Venice“ unter der Leitung von Petra Dill

begeisterten in ihrem Vortrag durch ihre unbekümmerte Art, die manch einen zum Schmunzeln animierte. Die „Tanzmäuse“ unter der gleichen Leitung liesen mit ihrem Tanz und den schönen Kostümen den Wilden Westen aufleben. Die Turnerinnen von Torsten und Stefanie Schönbach zeigten Bodenturnen auf höchstem Niveau. Der Pianist Christoph Fertich leitete mit seinem gekonnten Klavierspiel zu den einzelnen Programmpunkten über.

Für den kulinarischen Teil war Andreas Plasche mit „seinen Frauen“ zuständig. Was der ehemalige Koch den Gästen bot, waren keine Häppchen, sondern kleine Kunstwerke. Man fühlte sich den ganzen Abend über verwöhnt –herzlichen Dank.

Alles in allem eine gelungene Auftaktveranstaltung des Jubiläumsjahres. Sie wird den Verantwortlichen Rückenwind für die nächsten Veranstaltungen geben.

Die Festschrift ist ab sofort für 5.- € in der Papierstube Jung und bei Heimspielen im TuS Vereinsheim erhältlich.

Bilder sind Teilweise von Margit Bach vom Weilburger Tageblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.