Vorstand und geehrte Mitglieder 2017

Der TuS Obertiefenbach ernennt Erich Jung zum Ehrenvorsitzenden!

Ära Jung geht zu Ende

Der 1. Vorsitzende Erich Jung begrüßte die anwesenden Mitglieder und blickte auf ein ereignisreiches und mit vielen Veranstaltungen gespicktes Jahr 2016 zurück.Als größter Verein im Beselicher Ortsteil Obertiefenbach, haben wir so Jung, auch im Jahre 2016 die sozialen und gesellschaftlichen Aufgaben in der Dorfgemeinschaft mehr als erfüllt.
Die sportlichen Leistungen sowohl im Breitensport als auch der Wettkampfabteilungen waren sehr zufriedenstellend. Alle Abteilungen haben über das Jahr hin tolle Arbeit geleistet und haben dazu beigetragen den Verein lebendig zu halten und so für eine sinnvolle und gesunde Freizeitgestaltung zu sorgen. Bei den Wettkampfabteilungen haben die Turnerinnen, Fußballer/innen und Tischtennisspieler/innen sehr beachtliche Erfolge zu verzeichnen. Die Vielfalt unseres Sportangebotes runden die Badmintonspieler, Judoka, Walking Gruppen sowie Step – Aerobic und die vielen Gymnastikgruppen ab.

Ein einhelliges Lob bekamen wir von den Teilnehmern und Gäste für die Ausrichtung des Gaukinderturnfestes auf unserer herrlichen Sportanlage und Georg Leber Sporthalle. Der Beselich – Pokal der Fußballer wurde, wie gewohnt in gastfreundlicher und gut organisierter Atmosphäre durchgeführt. Bedauern müssen wir, dass sich niemand trotz intensiven Bemühungen des Vorstandes, kein Übungsleiter für die mit langer Tradition des Mutter und Kind Turnens gefunden hat. Erfreulich ist, dass mittlerweile eine Übungsleiterin gefunden wurde und zum 03. Mai 2017 die Gruppe wieder auflebt.

Weiterhin haben wir zusammen mit der FGO überaus erfolgreich die Kirmes und Fastnachtsveranstaltungen mitorganisiert und durchgeführt.

Auch bei der Trennung der Wintersportler ist nicht alles andere als optimal verlaufen. Dies bedeutete einen Mitgliederverlust, dem es gilt in Zukunft wieder auszugleichen.

In seinem Jahresbericht konnte Kassierer Jürgen Koch den Mitgliedern von einer soliden finanziellen Situation berichten, so wurden die Verbindlichkeiten an die Gemeinde deutlich reduziert, und Rücklagen für die Unterhaltung der Sportanlage gebildet.

Abteilungsleiter Christof Süss konnte von einem überaus erfolgreichen Jahr 2016 berichten. Die 1. Mannschaft schwächelte in der Rückrunde und konnte in seinem ersten Jahr der Zugehörigkeit in der KOL einen beachtlichen 7. Tabellenplatz belegen. Im Kreispokal scheiterte man am Einzug ins Halbfinale , nach dem man in der Verlängerung dem SV Mengerskirchen unterlag. Mit dem Gewinn des Beselich – Pokals 2016 und nach einer starken Hinrunde 2016 in der KOL, die wir mit dem 2. Tabellenplatz überwinterten beendeten wir ein erfolgreiches Jahr. Die 2. Mannschaft in der C.- Liga beheimatet, mit neuem Trainer ( Ingo Schmidt) hat sich mittlerweile zu einem spielstarken Team entwickelt und man blickt, wegen den vielen jungen Spieler optimistisch in die Zukunft!

Jugendleiter Karl Heinz Huttarsch berichtete, dass die neue Zusammenarbeit mit der SG Merenberg gut funktioniere und man mit 9 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehme. Hier appellierte er besonders an die Aktiven der 1. und 2 Mannschaft, sich als Betreuer zur Verfügung zu stellen weil einige Juniorenmannschaften in dieser Hinsicht unterbesetzt sind. Mit Martine Süss und Julian Ständeke haben 2 junge Mitglieder die Schiedsrichterprüfung abgelegt!

Torsten Schönbach von Abteilung Turnen/Tanzen, in Vertretung von Abteilungsleiterin Ruth Bleckmann berichtete von einem der erfolgreichsten Jahre. Man hat zahlreiche Erfolge sowohl bei den Bezirkswettkämpfe und Hessenmeisterschaften zu verzeichnen. Zu erwähnen wäre dass Trainingslager und die Vereinsmeisterschaften sowie , mittlerweile 4Kampfrichter mit Lizenz, und mit Helena Schönbach und Sandra Bill, beide mit Gaulizenz.

Die beiden Tanzgruppen Venice und Tanzmäuse erfreuten mit ihren Auftritten an Fastnacht, Pfarrfest, und Seniorenveranstaltungen das Publikum.

Alle fünf Gymnastikgruppen trainieren regelmäßig und sind in der Teilnehmerzahl stabil. Sie decken die Altersgruppen von 30 Jahre bis 85 Jahre ab.
.
Günter Quint von der Abteilung Tischtennis sprach von einem zu zufriedenstellendem Jahr in dem alle Mannschaften ihre gesteckten Ziele erreicht haben. Auch die Kooperation in der Schul- AG freut sich großer Beliebtheit. Hier gilt es in den nächsten Jahren die Jugendarbeit mit Jugendleiter Carsten Schmidt zu unterstützen, um hier einen geordneten Spielbetrieb für die Zukunft zu gewährleisten.

Doris Bachmann von den Judoka informierte die Versammlung dass durch den Wegfall des Übungsleiters, aus Studiengründen, hier nach Ersatz gesucht wird. Weiterhin haben 10 Kinder im Jahre 2016 den nächst höheren Dan erreicht.

Die Badmintonspieler bedauern einen leichten Rückgang am Trainingsbetrieb aufgrund der Altersstruktur und würden sich über Nachwuchs sehr freuen!

Vorstand und geehrte Mitglieder 2017

 

Wie jedes Jahr zur Jahreshauptversammlung ist ein fester Bestandteil die Ehrung von Mitgliedern, die dem Verein seit Jahrzehnten die Treue halten.

So konnten für 25-jährige Mitgliedschaft Marianne Wagner, Hedi Schott, Marianne Quint, Margret Heep, Helmut Größchen, Axel Reichenberger, Leonardo Alves, Dr. Theo Schneider

50-jährige Mitgliedschaft Bernd Biet

70-jährige Mitgliedschaft Josef Koch

geehrt werden

Franz Josef Sehr wurde die Ehrenmitgliedschaft übertragen.

Erich Jung bedankte sich bei den Geehrten für Ihre langjährige Treue und Unterstützung.

Da Vorstandswahlen anstanden wurde Freddy Roth zum Wahlleiter gewählt er bedankte sich bei den Mitgliedern des Vorstandes für die geleistete Arbeit und berichtete dass der 1. Vorsitzende Erich Jung und der 1. Schriftführer Gian-Luca Plasche nicht mehr für diese Ämter zu Verfügung stehen.

Bei den anschließenden Wahlen blieb der Posten des 1. Vorsitzenden vakant.

Gewählt wurden:
2. Vorsitzender Christof Süss 2. Vorsitzender Andreas Plasche
2. Vorsitzender Erich Jung

1. Kassierer Jürgen Koch 1. Schriftführer Georg Geis
2. Kassierer Günter Quint 2. Schriftführer Alexander Hannappel

Alle wurden ohne Gegenstimme gewählt. Da die Position des 1. Vorsitzenden vakant ist und der Vorstand durch die derzeitige Besetzung geschäftsfähig ist, glaubt man im Laufe des Geschäftsjahres diese Position wieder zu besetzen.

Alle weiteren Ämter der Abteilungen wurden bestätigt und besetzt!

Erich Jung betonte der Grund seines Rücktrittes ist, nach 21 Jahren Vorsitz den Weg frei zu machen für einen Generationswechsel, er habe viele seiner gesteckten Ziele erreicht.

Der TuS, ist zu einem Leistungs-, Breiten und Freizeitsportverein gewachsen:

Die beiden Jubiläen 90 Jahre und 100 Jahre sind mit großem Erfolg begangen worden und werden vielen in ewiger Erinnerung bleiben. Mit der Komplettsanierung des Vereinsheimes und dem Bau des Kunstrasenplatzes 2011 haben wir einer der schönsten gelegenen Sportanlagen in der Region. Er werde weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen und sich für die Mitglieder und Sportwesen einsetzen. Er bedankte sich bei seinen in dieser Zeit mitarbeiteten Vorstandskollegen und vor allen bei den Vereinsmitgliedern und wünschte dem Verein eine gute Zukunft.

Christof Süss der nach den Vorstandswahlen die Versammlung leitete, stellte den Antrag an die Versammlung Erich Jung zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen, was einstimmig und mit lang anhaltenden Beifall kundgetan wurde.

Erich Jung bedankte sich für diese Auszeichnung und wird wie erwähnt dem Verein weiterhin zur Verfügung stehen.

Mit einem Präsent als Dankeschön wurden Andrea Maushagen, Diana Süss und Gian-Luca Plasche für die geleistete Arbeit im Vorstand verabschiedet.

Anschließend bedankte sich der Christof Süss, bei den anwesenden Mitgliedern für ihr kommen, und beendete die Jahreshauptversammlung 2017

 

Pressebericht des Weilburger Tageblatt zum Download:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.